Motorroller 125ccm

Motorroller 125ccm: Überall flott unterwegs

Motorroller 125 ccm sind bequeme und einfache Helfer für den Alltag. Es ist auch eine kostengünstigere Alternative zum Auto. Und bequemer als ein Motorrad, für das sich jeder erst in die Kombi quälen muss. Mit 125 ccm ist ein Motorroller bis zu 100 km/h schnell. Damit kann jeder schnell mal die Freundin besuchen, die in der nächsten Stadt wohnt oder den Einkauf für einen kleinen Haushalt erledigen.






In den 1950ern waren Motorroller 125 ccm sehr präsent 

Im Jahr 1919 baute Krupp einen sogenannten Motorläufer, der als erster Motorroller, der in Deutschland produziert wurde, in die Geschichte einging. Ab dem Jahr 1921 stellte DKW ein Sesselmotorrad her, das aber bereits 1923 wieder abgesetzt wurde. Richtig berühmt wurden Motorroller mit den italienischen Fabrikaten „Lambretta“ von Innocenti und „Vespa“ von Piaggio. Der Name Vespa galt lange Zeit als Synonym von Roller und war und ist auch heute noch sehr beliebt. Motorroller 125 ccm waren in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts sehr beliebt. Noch nicht jeder konnte sich ein Auto leisten und so boten Motorroller 125 ccm eine sehr gute Alternative. In den 1980ern erlebten Motorroller 125 ccm vor allem bei jungen Menschen einen erneuten Boom, denn diese nutzten das kultige Fahrzeug gerne.

Einen Motorroller 125 ccm kaufen und in den Genuss zahlreicher Vorteile kommen

Auch heutzutage gibt es zahlreiche Menschen, die einen Motorroller 125 ccm kaufen und ihn als kostengünstige Alternative für ein Auto nutzen. Bei den Benzinpreisen, die heute bezahlt werden müssen, lohnt es sich einfach nicht mehr, mit dem Auto zum Bäcker zu fahren, um die Sonntagsbrötchen zu holen. Ein Motorroller 125 ccm kostet wie ein Motorroller 50 ccm keine Steuern, ist in der Anschaffung preiswerter und hat auch einen niedrigeren Verbrauch als ein Auto. Schon diese Aspekte sprechen dafür, einen Motorroller 125 ccm zu kaufen. Zudem ist ein Motorroller 125 ccm sehr bequem – ein weiterer Punkt, der dafür spricht, einen Motorroller 125 ccm zu kaufen. Einfach aufsteigen und los geht´s. Ein Auto muss gegebenenfalls aus der Garage gefahren werden oder im Winter vom Schnee befreit werden. Schutzkleidung, wie sie zum Beispiel beim Fahren eines Motorrads unbedingt nötig sind, werden bei Trips mit dem Motorroller 125 ccm in der Regel nicht benötigt. Bedingt durch seine Karosserie ist der Motorroller 125 ccm zudem wetterfester als das Motorrad. Sie sehen, es gibt viele Aspekte, die dafür sprechen, ein Motorroller 125 ccm zu kaufen.

Motorroller 125 ccm: Welcher Führerschein ist nötig?

Wer einen Motorroller 125 ccm kaufen und fahren möchte, benötigt einen Führerschein der Klasse A 1 oder Klasse 3, wenn der Führerschein vor dem 1. 4. 1980 ausgestellt wurde. Wer eine adäquate Fahrerlaubnis erst machen möchte, muss mindestens 16 Jahre alt sein und darf dann nur einen Motorroller 125 ccm kaufen und fahren, der auf 80 km/h gedrosselt ist – dies zumindest bis der Fahrer ein Alter von 18 Jahren erreicht hat.

Einen Motorroller 125 ccm kaufen – gebraucht oder neu?

Der Anschaffungspreis liegt zwischen 1000 Euro und 6000 Euro, wenn Sie einen neuen Motorroller 125 ccm kaufen möchten. Wer dieses Geld zur Verfügung hat, ist mit einem neuen Motorroller 125 ccm mit Sicherheit gut beraten. Wer dagegen nur ein kleineres Budget aufwenden kann, hat die Möglichkeit, sich ein gebraucht Fahrzeug zu kaufen. Hier müssen Sie sich entscheiden, wo Sie den gebrauchten Motorroller 125 ccm kaufen möchten. Es gibt die Möglichkeit das Fahrzeug bei einem Fachhändler wie uns von quadundroller.de zu kaufen. Dies ist zweifelsohne sinnvoll, denn bei einem Fachhändler können Sie sich sicher sein, dass der Motorroller 125 ccm in einem guten Zustand ist. Sie haben Fragen oder möchten sich von uns fachkundig beraten lassen, bevor Sie einen Motorroller 125 ccm kaufen? Kein Problem, gerne steht Ihnen unser kompetentes Team mit Rat und Tat zur Seite.

Back to Top